Praktikum im Ausland

Mit einem Auslandspraktikum lassen sich wichtige Erfahrungen für das heutige Berufsleben sammeln: Das praktische und selbständige Arbeiten, das Kennenlernen einer anderen Kultur und die Vertiefung der Sprachkenntnisse. Im Folgenden möchten wir Ihnen Möglichkeiten für die Planung eines Praktikums aufzeigen.

Sie können sich das Praktikum in Eigenregie suchen oder über verschiedene Organisationen einen Platz vermittelt bekommen. Das International Office informiert hierzu sehr ausführlich unter:

Vermittlungsorganisationen:

IASTE

IASTE ist eine internationale Organisation zur Vermittlung von Praktikumsplätzen im Ausland, besonders im Bereich der Ingenieurs- und Naturwissenschaften. Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren und zur Finanzierung finden Sie unter:

AIESC

AIESC vermittelt weltweite Praktika in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Bildung, Informationstechnologie und Wirtschaft. Weitere Infos finden Sie hierzu unter:

Praktikumsbörse der RUB

Info

Hilfestellungen beim Schreiben von Bewerbungen in englischer Sprache finden Sie hier:

Erasmus-Praktikum

Selbstorganisierte Praktika im europäischen Ausland können durch das Programm „ERASMUS-Praktikum“ finanziell bezuschusst werden. Die Stipendienhöhe liegt zwischen 400,- € und 500,- € monatlich, je nach Zielland. Das Praktikum ist unabhängig von ERASMUS-Kooperationen. Es muss also kein ERASMUS-Abkommen mit der Institution/Universität/Firma bestehen, an der das Praktikum absolviert wird.

Voraussetzungen für die Bewerbung:
- Es muss eine verbindliche Zusage für ein studienrelevantes Praktikum vorliegen.
- Das Praktikum muss zwischen 2 und 12 Monate dauern.
- Der Praktikant muss an der RUB eingeschrieben sein (einschließlich Promotionsstudium).

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens einen Monat vor Beginn des Praktikums im International Office eingereicht werden. Es ist ratsam, sich bereits vor der Bewerbung um das Stipendium mit dem International Office in Verbindung zu setzen, um die nächsten Schritte abzusprechen.